Verbotene Spielplätze

dachboden

Was es wohl hinter den Schieferplatten von Goethes Gartenhaus zu entdecken gibt?

Auf einem Dachboden können ja manchmal seltsame Dinge passieren. Ich habe es als Kind geliebt, mit meiner Cousine über die morschen Holzstufen bis unter den Dachgiebel zu klettern. Klar war das verboten! Aber es war einfach zu verlockend, sich hinter verstaubten Kisten zu verstecken, sich dabei die Spinneweben aus den Haaren zu kämmen und herzklopfend auf das nächste Geräusch zu warten. Eine fallende Stecknadel hätte uns in die Flucht geschlagen. Wir verbrachten unendliche, heimliche Stunden auf Nachbars Speicher. Das Verbotsschild am Eingang der fehlenden Haustür war uns egal.

Unseren eigenen Kindern würden wir sooooooo einen geheimen Schlupfwinkel selbstverständlich niemals als Spielplatz erlauben!

Aber genau so ein wundervoller Dachboden ist der Schauplatz meiner neuen Geschichte. Die Rollen sind alle vergeben. Die ersten Worte sind zu Papier gebracht. Mein lieber Mann durfte wie immer als Erster lesen. Und wie immer hat er sich kopfschüttelnd amüsiert 🙂 Jetzt heißt es erstmal: schreiben, schreiben, schreiben…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s